Archiv für Februar 2013

25 Nazis auf Parteigründungsveranstaltung

Es gibt Neuigkeiten zur Gründungsveranstaltung eines Brandenburger Landesverbandes der Partei „Die Rechte“. Diese fand am 26. Januar auf dem Biesenthaler Nazigelände statt. Auf www.gegenrede.info ist nun folgendes zu lesen:

„Augenzeugen berichten, dass sich etwa 25 Personen den ganzen Tag auf dem Gelände aufgehalten haben. Darunter das Ehepaar Mann. Die Fahrzeuge seien aus Märkisch-Oderland, dem Barnim, der Uckermark und Berlin gekommen. Augenzeugenberichte, dass sich unter den Besuchern auch ehemalig Frontbann 24 – Frau Gesine Hennrich und ihr Mann Ronny Schrader befunden haben, wollte bisher niemand bestätigen.“


www.gegenrede.info

10.03.13: Film „Die Kriegerin“ im Kulturbahnhof Biesenthal

Glücklicherweise engagieren sich in Biesenthal immer noch Menschen gegen den braunen Spuk. Am Sonntag den 10. März läuft um 16 Uhr im Kulturbahnhof Biesenthal der Spielfilm „Die Kriegerin“. Im Film geht es um die rechtsextreme Szene in Deutschland. Anschliessend gibt es eine Diskussion, sicher auch über die Naziaktivitäten in Biesenthal.

http://www.bahnhof-biesenthal.de/

Naziparteiversammlung in Biesenthal

Nachdem vom Biesenthaler Nazigelände lange nichts mehr zu hören war, haben viele in Biesenthal gehofft, dass sich die Naziszene aus Biesenthal zurückgezogen hat. Das scheint aber leider nicht der Fall zu sein.
Am 26. Januar kontrollierte die Poilzei 15-20 Nazis und nahm deren Personalien auf. Es soll sich um die Gründungsversammlung des Brandenburger Landesverbandes der neuen Partei „Die Rechte“ gehandelt haben. Im Widerspruch dazu stehen allerdings einige Presseberichte, die von der Gründungsversammlung im nur wenigen Kilometern entfernten Finowfurt sprechen. Eventuell fand die Veranstaltung an beiden Orten statt.
Siehe auch:
Artikel auf inforiot.de
Artikel auf „blick nach rechts“
Artikel auf „Endstation Rechts“
Artikel im Tagesspiegel