NPD war schon wieder auf dem Marktplatz

Zum zweiten mal innerhalb nur weniger Wochen tauchte die NPD auf dem Biesenthaler Marktplatz auf. Am 24. August fanden sich 15 Nazis zu einer kurzen Kundgebung zusammen. Wobei ein grosser Teil aus Nachbarlandkreisen zusammengeholt werden mussten, denn im Barnim lassen sich so viele Nazis durch die NPD nicht mobilisieren. Doch auch 15 wirken etwas verloren auf dem Biesenthaler Marktplatz. Deswegen stellten sich die Nazis in einer Reihe mit grossem Abstand zwischeneinander auf, um einfach nach mehr auszusehen. Bei ihrem Redebeitrag beschwerten sie sich darüber, dass sie am 20. Juli mit ihrem Infostand von einer grossen Gruppe AntifaschistInnen empfangen wurden. Wirklich skandalös so etwas!
Diesmal wurde im Vorfeld niemand über die Kundgebungsanmeldung der Nazis informiert. Die Polizei wollte so wohl Gegenproteste vermeiden. So dauerte es einige Zeit bis die Nazis bemerkt wurden und die BiesenthalerInnen sich per Telefon über die Kundgebung informierten. So fanden sich erst nur wenige AntifaschistInnen ein. Ausser der Polizei und einer zufällig vorbeikommender Familie, die auf die Nazis schimpfte, interessierte sich aber auch niemand für die Nazis. Erst nach deren schneller Abreise, tauchten dann noch etwa 20 AntifaschistInnen auf.
Diesmal gab es also nur wenig Protest gegen die Nazis, aber auch diesmal lief ihre Propaganda wohl eher ins Leere.


0 Antworten auf „NPD war schon wieder auf dem Marktplatz“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + fünf =